Abschied Karl Semelliker

Am Gedenktag des Hl. Karl Borromäus, dem 4. November, mussten wir uns von unseren "Herrn Karl" Semelliker nach über 20 Jahren Dienst als ehrenamtlicher Mesner verabschieden. Aufzuzählen, was er in dieser Zeit an großen und kleinen Diensten für die Seelsorge, die Patienten und Patientinnen und die sonntäglichen Messteilnehmer und -teilnehmerinnen geleistet hat, würde hier den Rahmen sprengen - es wäre eine Liste, die wir in den laufenden Wochen und Monaten wohl auch ständig ergänzen müssten, da er in seiner Bescheidenheit so vieles im Verborgenen getan hat. 
Wir sind mit dieser Dankbarkeit nicht allein, das haben die über 70 Menschen, die zum Gottesdienst die Kapelle gefüllt haben, die vielen Menschen, die schriftlich gedankt haben aber absagen mussten und auch unser Erzbischof, der ihm zusätzlich zum Stephanusorden, den er bereits trägt, noch eine Dankesurkunde überreichen ließ, gezeigt.

Lieber Karl, wir alle danken dir nochmals für alles und wünschen dir viele schöne, genussreiche und wertvolle Stunden  in deinem Ruhestand.