Abschluss der Fastenaktion

Im Rahmen der Fastenzeit war in unserer Kapelle auch eine um 4 Nägel erweiterte Dornenkrone aus Stacheldraht aufgestellt - der Begleittext leitete die Beschuer und Besucherinnen an, sich mit ihren persönlichen Dornen zu befassen. Impulsfragen dazu waren: Was verletzt mich? Wann und wodurch verletze ich andere?
Die Antworten konnten auf kleine Zettel geschrieben und auf die Nägel der Dornenkrone aufgespießt werden. Einige dieser Antworten brachten wir dann anonym im Rahmen der Karfreitagsliturgie als Bitten vor Gott.

Wir dürfen unsere Verletzungen auch ganz Christus anvertrauen, der sich für uns verletzen ließ und anschließend von den Toten auferstanden ist - als Zeichen dieser heilsamen Auferstehung wurden die gesammelten ca. 250 Zettel dann auch dem Osterfeuer übergeben.